01. März 2010

„Feuer & Flamme“: 16. DJK-Bundessportfest 2010 in Krefeld

Einladung für Mitglieder der DJK Oberwesel

Unter dem Motto „Feuer & Flamme“ findet vom 21. bis 24. Mai 2010 in Krefeld das 16. DJK-Bundessportfest statt. Ein Jahr vor dem Startschuss präsentierten der DJK-Sportverband, der ausrichtende DJK-Diözeanverband Aachen und die Stadt Krefeld das Programm der Veranstaltung, zu der rund 8.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem ganzen Bundesgebiet erwartet werden. Schirmherr ist der Oberbürgermeister der Stadt Krefeld, Gregor Kathstede.

Die Sportlerinnen und Sportler tragen über die Pfingsttage in 19 Sportarten ihre verbandsinternen nationalen Titelkämpfe aus. „Aus rund 1.200 DJK-Vereinen mit etwa 530.000 Mitgliedern kommen die besten Sportlerinnen und Sportler des DJK-Sportverbandes aus ganz Deutschland nach Krefeld, um sich miteinander zu messen.“, erläuterte der Präsident des DJK-Sportverbandes, Volker Monnerjahn, die Dimension dieser Veranstaltung, die alle vier Jahre stattfindet.

Mit groß angelegten Breitensportaktionen möchte man auch die Bevölkerung ansprechen und so etwa 3.000 Krefelder Bürgerinnen und Bürger in Bewegung bringen. Zuschauer zahlen an den Wettkampfstätten keinen Eintritt. Man kann also vom Basketball zum Schwimmen, vom Volleyball zur Leichtathletik wandern und so ein wenig „olympisches Flair“ schnuppern.
Von einer logistischen Herausforderung sprach Gregor Micus, Beigeordneter der Stadt Kre-feld: „ Alle Sporthallen werden belegt sein. Die Schulen dienen den Sportlerinnen und Sport-lern als Unterkunft.“

Parallel zum 16. DJK-Bundessportfest findet auch das 90-jährige Jubiläum des katholischen Sportverbandes statt, der 1920 in Würzburg gegründet wurde und während der Zeit des Nationalsozialismus verboten war. Auf eine große Festveranstaltung verzichtet der DJK-Sportverband. Stattdessen möchte die DJK zusammen mit den Aktiven in Krefeld feiern. „Das Bundessportfest soll die 90-Jahr-Feier an sich sein.“, so Volker Monnerjahn auf der gestrigen Pressekonferenz.

Neben den sportlichen Wettkämpfen legt der katholische Sportverband in Krefeld auch Wert auf die seelsorgerische Betreuung. Hans-Gerd Schütt, der Geistliche Bundesbeirat des DJK-Sportverbandes, wird wieder ein offenes Ohr für die Athletinnen und die Athleten haben. Schütt kennt die Arbeit mit Leistungssportlern. Als katholischer Olympiapfarrer begleitet er stets die deutsche Olympiamannschaft.
Den Festgottesdienst am Pfingstsonntag wird der Weihbischof von Aachen, Johannes Bünd-gens, halten.
Anmeldungen (bis 12.03.2010 !!!) und Anfragen beim DJK-Sportwart Thomas Rolinger oder 06741-207407

Zurück