04. Juni 2008

4. RZ Mittelrhein-Marathon: Ideale Bedingungen für Läufer, Skater und Walker

Unser Bild zeigt den Marathonstart am Ochsenturm

Rund 2.300 Skater und 700 Läufer, darunter einige Spitzen- und viele Breitensportler aus Nah und Fern, gingen beim 4. RZ-Mittelrhein-Marathon von Oberwesel zum Deutschen Eck in Koblenz an den Start.

Das Wetter hätte an beiden Veranstaltungstagen kaum besser sein können und bot den Läufern und Skatern ideale Bedingungen über die längste olympische Laufdistanz. Zahlreiche Helfer der DJK-Oberwesel sorgten für einen reibungslosen Ablauf des Massenstartes über die 42,195 Kilometer Distanz.

Mit von der Partie war die DJK Rheinwacht 1924 Oberwesel bei den Halbmarathon Wettbewerben im Laufen und Nordic-Walking von Boppard zum Deutschen Eck in Koblenz. Die Läufer und die Nordic-Walker-Teilnehmerinnen der DJK Oberwesel haben das ganze Jahr über fleißig trainiert und setzten ihr Können erfolgreich um. Die DJK Teilnehmer erzielten folgende Ergebnisse:

v.l.n.r.: Brigitte Schmelzeisen, Bärbel Ebert, Liesel Schneider es fehlt Joe Schuck


Halbmarathon Läufer (21,1 Km.)

Dirk Schantor, Zeit: 1:56:29 Std. – AK Platz: 121 Gesamtplatz: 725
Markus Hammes, Zeit: 1:58:52 Std. – AK Platz: 90 Gesamtplatz: 818
Andreas Oppermann Zeit: 2:08:07 Std. – AK Platz: 186 Gesamtplatz: 1106

Nordic-Walking – Halbmarathon (21,1 Km.)

Joe Schuck, Zeit: 2:50:12 Std. Platz 12
Barbara Ebert, Zeit: 3:03:53 Std., Platz 50
Brigitte Schmelzeisen, Zeit: 3:05:38 Std., Platz 63
Elisabeth Schneider, Zeit: 3:10:46 Std. Platz 78

Die DJK bedankt sich bei allen Helferinnen und Helfern für die tatkräftige Unterstützung bei der Organisation des Startes.

Zurück