14. August 2013

Schatzsuche zum Weltjugendtag

Jürgen Port, Thomas Bungert und Manfred Weber sind Wettpaten bei DJK Geocaching-Aktion

Der Weltjugendtag 2013 in Rio de Janeiro ist vor kurzem zu Ende gegangen und gab den Startschuss zu einer besonderen GPS-Schatzsuche für einen guten Zweck, die in Deutschland enden soll. Dies ist das ehrgeizige Projekt, welches sich der DJK-Sportverband in Kooperation mit dem katholischen Hilfswerk für Lateinamerika, Adveniat, vorgenommen hat. Rund zwei Dutzend DJK-Gruppen bundesweit machen mit und auch die Sportjugend der DJK Oberwesel ist dabei.

Die Sportjugend der DJK Oberwesel macht mit bei der Geocaching-Aktion „Our Coin is comin‘ home“ und hat dem Adveniat-Team eine Münze, den sogenannten Coin ins Gepäck nach Rio gelegt. Dieser wird dann von Versteck zu Versteck in Richtung Deutschland auf die Reise geschickt. Sein Weg kann im Internet nachverfolgt werden.

Mehr als zwei Millionen Caches gibt es mittlerweile weltweit und die Münzen mit einem bestimmten Zielort sind bei Geocachern besonders beliebt. Die digitalen Schatzsucher spüren mit Hilfe der Koordinaten und einem GPS-Gerät den Cache auf, entnehmen die Münze, erfahren mit Hilfe des darauf befindlichen Tracking-Codes das genaue Ziel und legen die Münze anschließend in einen Cache aus, der sozusagen „auf der Strecke“ liegt.

Lukas Monnerjahn, Jugendleiter der Sportjugend der DJK Oberwesel erwartet mit Spannung den Verlauf der Aktion: „Über die internationale Seite der Geocaching-Gemeinschaft www.geocaching.com können wir jederzeit verfolgen, welche Stationen unsere Münze auf dem Weg zu unserem Zielversteck hier in Oberwesel zurücklegt.“

Natürlich wird mit der elektronischen Schnitzeljagd auch um einen guten Zweck gespielt. Dafür wurden Wetten abgeschlossen, der Erlös fließt in das Adveniat-Projekt „Den Drogen keine Chance geben“ im brasilianischen Bundesstaat Minas Gerais. Die Sportjugend der DJK Oberwesel baut auf die Unterstützung von Jürgen Port, Oberweseler Stadtbürgermeister, Thomas Bungert, Bürgermeister der Verbandsgemeinde St.Goar-Oberwesel und Pastor Manfred Weber. Alle drei freuen sich auf die Geocaching-Aktion und werden einen festen Betrag spenden, sofern die Münze der Sportjugend bis zum 31. Dezember ihr Ziel erreicht.

„Die Schatzsuche zum Weltjugendtag ist ein Projekt, bei dem alle gewinnen. Und das alles bei einem geringen Aufwand mit großem Effekt“, erklärt Jugendleiter Lukas Monnerjahn abschließend. „Wir als Oberweseler Sportjugend unterstützend daher gerne dieses Unternehmen aktiv vor Ort“

Ansprechpartner für die Geocache-Aktion sind Lukas Monnerjahn von der DJK Sportjugend Oberwesel, Telefon 06744-1435, E-Mail lukas.monnerjahn@djk-oberwesel.de Jutta Bouschen von der DJK, Telefon 0211 9483614, E-Mail bouschen@djk.de, und Hannah Fräßle von Adveniat, Telefon 0201 1756243, E-Mail weltjugendtag@adveniat.de. Weitere Informationen unter www.djk.de und www.adveniat.de/geocache.
Informationen zum Geocaching: www.geocaching.de

Zurück