10. März 2014

DJK eröffnet Rosenmontagsumzug in Mainz

Die närrischen Sportler der DJK Oberwesel inklusive Carli, dem Maskottchens des DJK Sportverbandes, beim diesjährigen Rosenmontagsumzug in Mainz

Dem DJK Sportverband wurde beim diesjährigen Rosenmontagsumzug in Mainz eine ganz besondere Ehre zu teil. Als Ausrichter des DJK Bundessportfestes an Pfingsten in Mainz eröffnete man mit der Wagennummer 1 den närrischen Umzug in der rheinpfälzischen Fastnachtshochburg. Dem 7,2 Kilometer langen Umzug mit über 9300 Aktiven ging der Motivwagen des DJK Sportverbandes voran, der als erster überhaupt alleine von Muskelkraft angetrieben wurde. Das Bahnchaos in Mainz im vergangenen Jahr wurde mit dem Spruch „Wir fahren pünktlich“ auf die Schippe genommen. Mit knapp 100 aktiven Sportlern aus verschiedenen DJK-Vereinen, darunter auch die DJK Oberwesel, stellte man die Sportarten des Bundessportfestes närrisch dar. So wurden u.a. Schach, Kegeln, Tischtennis, Tennis, Fußball und auch Rhönradturnen den Zuschauern am Rand und im Fernsehen unter dem Motto präsentiert:

Mainz bleibt Mainz wie es singt und lacht,
an Pfingsten wird hier Sport gemacht.
Zum Bundessportfest in diesem Jahr
kommen die DJK’ler in großer Schar.
Im Wettkampf Herausforderungen meistern
und im Schatten des Doms geMAINZam beGEISTern.

Der von handangetrieben Wagen des DJK Sportverbandes anlässlich des Mainzer Bahnchaos im vergangenen Jahr

Zurück