27. Juni 2016

30 Jahre DJK-Herzsport in Oberwesel

Eine gesellige Festveranstaltung

Im Jahr 1984 begannen in der DJK Rheinwacht Oberwesel die Vorbereitungen zur Gründung einer ‚Coronarsportgruppe‘ die dann im Januar 1986 mit zwölf Teilnehmern startete. Heute bestehen drei Herzgruppen unter dem Dach der DJK Oberwesel. Nach 30 erfolgreichen Jahren fand am 18. Juni die Jubiläumsveranstaltung im Gemeindehaus in Damscheid statt.

80 Teilnehmer und Gäste feierten 30 Jahre DJK-Herzsport in Oberwesel

Abteilungsleiterin Lisa Monnerjahn begrüßte die rund 80 Teilnehmer und die Ehrengäste. Zur Überraschung aller startete das Programm nicht mit Grußworten und Festreden, sondern mit Kaffee und Kuchen und damit auch der Möglichkeit miteinander zu reden. In der anschließenden festlichen Stunde dankte die Vorsitzende der DJK Oberwesel, Christa D’Avis, allen die am Aufbau und Bestand der Herzgruppen beteiligt sind und waren. Mit der Gründung dieser Abteilung wurde in der DJK Oberwesel bereits vor 30 Jahren ein vorausschauender Schritt in Richtung Gesundheitssport begangen. Dem Grußwort von Dr. Franz Sabel, dem ärztlichen Leiter der Herzgruppen war zu entnehmen, dass die Sterblichkeit und Reinfarkthäufigkeit bei Herzsportlern deutlich niedriger ist als bei Patienten, die nicht am Herzsport teilnehmen. Er betonte, dass hochmotivierte Übungsleiter, engagierte Herzsportler und kompetente, bereitwillige Ärzte für das erfolgreiche Wirken in Oberwesel stehen. Als Vertreter der aktiven Teilnehmer sprach Ernst Wirth vor allem den Übungsleitern und Helfern einen herzlichen Dank aus, für die qualifizierte und herzliche Betreuung Woche für Woche in 30 Jahren.

Danach konnten die Anwesenden die vielfältigen Facetten der Herzgruppenarbeit in der DJK Oberwesel von 1986 bis heute nachvollziehen. Interessante Aufnahmen aus zahlreichen Übungsstunden, Reanimationstraining, Frühjahrs- und Herbstwanderungen und vergangenen Jubiläen waren in einer kurzweiligen Präsentation zusammengefasst. Als Vertreter des Bürgermeisters der Stadt Oberwesel bedankte sich dann Beigeordneter Heinz Fischer für die wichtige und durchaus beruhigende Existenz der Herzgruppen bei der DJK Oberwesel. Auch Walter Desch, der Sportkreisvorsitzende, gab der Versammlung die Ehre und würdigte noch einmal besonders den Einsatz der Ärzte, die sich ehrenamtlich engagieren und trotz Praxisdienst und Patientenbesuchen den Übungsbetrieb im Herzsport zuverlässig betreuen.

Geehrte Teilnehmer, Ärzte und Übungsleiter mit Abteilungsleiterin Lisa Monnerjahn

Es schloss sich eine Ehrung für langjähriges Engagement und Mitgliedschaft an. Ausgezeichnet mit einer Dankurkunde wurden:
für 30-jährige Mitgliedschaft: Friedhelm Pabst, Berthold König
für 30-jährige Tätigkeit als betreuender Arzt: Dr. Gerhard Kleinz, Dr. Franz Sabel
für 30-jährige Übungsleitertätigkeit: Christel Fischer, Volker Monnerjahn
für 25-jährige Mitgliedschaft: Paul Friedsam
für 25-jährige Übungsleitertätigkeit: Ulrike Nußbaum-Vogel
Nach dem geselligen Auftakt und der festlichen Stunde fand die Jubiläumsveranstaltung der DJK-Herzsportabteilung mit einer Vesper auch einen geselligen Abschluss.

Zurück



Quelle: http://www.www.djk-oberwesel.de/1157-0-30-Jahre-DJK-Herzsport-in-Oberwesel.html