27. Januar 2008

Erfolge bei den Rheinlandmeisterschaften

Peter Schuck und Pascal Kronenberger ernten Medallien Urkunden und Pokale

Am letzten Wochenende wurden in Mülheim-Kärlich die Verbandsmeisterschaften der Tischtennis D-Klasse( 2. und 3. Kreisklasse) ausgeführt.
Die Region Rhein-Hunsrück ging mit den zwei DJK’lern Peter Schuck und Pascal Kronenberger an den Start.
Peter Schuck hatte sich als Zweiter bei den Regionseinzelmeisterschaften qualifiziert und Pascal Kronenberger ist als Dritter aufgrund eines freien Platzes nachgerutscht. Die Gruppenphase beendete Pascal Kronenberger als Zweiter und Peter Schuck als Erster ihrer jeweiligen Gruppen. Somit war für Beide die erste Hürde gemeistert. In den Doppeln wurde Pascal Kronenberger ein Partner aus einer anderen Region zugelost da , Peter Schuck als Vize mit dem Regionsmeistersieger Björn Hammerschmidt (SV Morshausen / Beulich) zusammen spielen musste. Kronenberger und sein Partner Köhl (Winterwerb) kämpften sich bis ins Halbfinale vor, wo sie dann auf Schuck und Hammerschmidt trafen. In einem fünf Satz Krimi besiegten Kronenberger/Köhl das favorisierte Doppel und zogen ins Finale ein.
Schuck und Hammerschmidt wurden somit dritter im Doppel.
Das Finale wurde mit einem 3:0 gewonnen und somit kann sich die DJK “Rheinwacht” Oberwesel über und mit Pascal Kronenberger als neuer Doppel-Rheinlandmeister freuen.

Im Einzel nach der Gruppenphase konnten sowohl Peter Schuck, als auch Pascal Kronenberger, nach deutlichen Siegen gegen ihre Viertelfinalgegener, sich für das Halbfinale qualifizieren. Wie es das Schicksal wollte trafen nun die beiden Vereinskameraden aufeinander. Wie es auch enden sollte, ein Spieler der DJK Rheinwacht Oberwesel würde im Endspiel um den Rheinlandmeistertitel stehen.
Dieser Spieler war Peter Schuck. Pascal Kronenberger wurde somit dritt bester Spieler, in der Herren D-Klasse, im Verband .
Das Finale sah genauso aus, wie wenige Monate zuvor auf Regionsebene. Peter Schuck gegen Björn Hammerschmidt. Damals verwies Hammerschmidt Schuck auf den zweiten Platz. Es stand also noch eine Rechnung offen. Peter Schuck gab von Anfang an Vollgas. Das war auch nötig, denn der erste Satz war mit 14:12 alles andere als leicht. Doch die weiteren zwei Sätze traf er einfach alles und spielte ganz groß auf. Somit gewann er seine Revange und den Rheinlandmeistertitel in einem.

Für die DJK “Rheinwacht” Oberwesel, aber auch für die Region Rhein-Hunsrück waren die Erfolge von Pascal Kronenberger und Peter Schuck in dieser Spielklasse die Größten in den letzten Jahren.

Zurück



Quelle: http://www.www.djk-oberwesel.de/179-0-Erfolge-bei-den-Rheinlandmeisterschaften.html