10. Mai 2007

Tischtennis-Jugendmannschaft ist Staffelsieger und Tim Jäckel Regionsminimeister

Die DJK “Rheinwacht” Oberwesel ist im Bereich Tischtennis überaus erfolgreich. Die neue Jugendmannschaft spielte zum ersten mal in der Jugendklasse und wurde prompt in der 1. Kreisklasse Staffelsieger. Michael Prämassing, Lukas Monnerjahn, André Keßler, Johannes Helmlinger und Philipp Pyko haben eine hervorragende Hin- und Rückrunde gespielt und sich den Staffelsieg mehr als verdient. Nach dem Jahr in der 1. Kreisklasse fiebern sie nun alle der Kreisliga entgegen, in der sie wohl verdient ab der nächsten Saison spielen werden.

Nach dem Ortsentscheid der Tischtennisminimeisterschaften im September in Oberwesel, war es nun im März endlich soweit, der Regionsentscheid wurde in Simmern ausgeführt. Die DJK Oberwesel war der am stärksten vertretene Verein mit 11 Teilnehmern. Die Erfolgsbilanz kann sich wirklich sehen lassen.
In der Mädchenklasse, der 11- bis 12-jährigen Mädchen, gingen Michelle Keßler und Sophie Linkenbach an den Start. Sophie spielte sehr souverän und belegte einen guten vierten Platz.

Michelle hatte alle Chancen Regionsminimeisterin zu werden, unterlag dann aber denkbar knapp im fünften Satz gegen die Erste und

freute sich nach dem Spiel über einen hervorragenden 2. Platz. André D’Avis, Nils Böhringer und Lucien Denner hatten sich im Vorfeld für die Meisterschaft qualifiziert.

In Simmern mussten sie sich starker Konkurrenz gegenübersehen und spielten so gut sie konnten und freuten sich hinterher mal Turnierluft geschnuppert zu haben, auch wenn es nicht für die vorderen Plätze gereicht hatte. Bei den 9- bis 10-jährigen Jungen musste Valentin Reichert leider schon nach den Gruppenspielen die Hoffnung auf den Titel aufgeben. Nach den Gruppenspielen trafen zwei DJK’ler aufeinander: Chris Jäckel und Jonas Strunk. Bei tollen Ballwechseln und sehenswerten Topspins, entschied sich das Spiel im fünften Satz für Jonas Strunk. Somit zog Jonas ins Finale ein und Chris hatte nach dem Spiel um Platz drei einen großartigen dritten Platz erreicht. Jonas hatte es nicht leicht gegen seinen stark aufspielenden Gegner und wurde letztendlich 2. Sieger.

Aber der 2. Platz reichte aus, um sich für die Verbandsmini-meisterschaften zu qualifizieren.

Das Finale der 11- bis 12-jährigen Jungen spielten zwei DJK-Spieler unter sich aus: Tim Jäckel und Lukas Kutscher. Janis Rüdesheim ist leider schon in den Gruppenspielen ausgeschieden. Gegeneinander hatten sie schon im Training so manches Mal gespielt, doch

nun ging esum die Qualifikation zum Verbandsentscheid der Minimeister.

Nach tollem Verteidigungsspiel beider Akteure gewann Tim Jäckel das Spiel und wurde somit zum Regionsminimeister und Lukas Kutscher zu seinem Vize. Die DJK-Tischtennisabteilung drückt nun Jonas Strunk und Tim Jäckel alle Daumen für den Verbandsentscheid und wer weiß, vielleicht qualifiziert sich sogar einer von beiden für den Deutschlandentscheid der Minimeisterschaften.

Zurück



Quelle: http://www.www.djk-oberwesel.de/190-0-Tischtennis-Jugendmannschaft-ist-Staffelsieger-und-Tim-Jaeckel-Regionsminimeister.html