03. Juni 2008

Volker Monnerjahn erneut zum Präsidenten des DJK-Sportbundes gewählt

Volker Monnerjahn

Beim 29. Bundestag des DJK-Sportverbandes in Bad Kreuznach zog sich das Motto „DJK-SportFAIRband – offensiv in die Zukunft“ wie ein roter Faden durch die dreitägige Veranstaltung. Rund 180 Delegierte aus dem gesamten Bundesgebiet nahmen an der Veranstaltung teil. Neben einigen wichtigen Satzungsänderungen standen auch Wahlen auf der Tagesordnung der Delegiertenversammlung. Volker Monnerjahn, Mitglied der DJK Oberwesel, wurde für weitere vier Jahre zum Präsidenten gewählt und vertritt somit fast 1.200 DJK-Vereine in 27 deutschen Diözesen mit über 520.000 Mitgliedern.

Am Samstag fand in der City von Bad Kreuznach ein bunter DJK-Integrationsmarkt statt. Hier wirkten auch Mitglieder der DJK Oberwesel als Helfer mit und trugen so zum Erfolg der Veranstaltung bei. Eine große Spiellandschaft, eine Bühne mit vielfältigen Auftritten und Informationsstände warben für mehr Gerechtigkeit in der Gesellschaft, für Fairplay, Toleranz und Integration durch Sport. Weihbischof Jörg Michael Peters (Trier), der die Integrationskampagne des DJK Sportverbandes ausdrücklich begrüßte, empfahl der DJK, ihre besondere Profilschärfung an den bei ihr gelebten christlichen Werten festzumachen.

Abgeschlossen wurde der DJK-Bundestag mit einem Festhochamt, das vom Mainzer Weihbischof Dr. Ulrich Niemeyer in der Pfarrkirche Heilig Kreuz zelebriert wurde.

Auch die DJK Oberwesel setzt sich für mehr Fairness in Sport und Gesellschaft ein.

Bei diesem Gottesdienst wurde das neue Bundesbanner des DJK-Sportverbandes gesegnet. Abschließend kann dem ausrichtenden DJK Diözesanverband Trier und der ortsansässigen DJK Adler Bad Kreuznach ein großes Lob für die hervorragend organisierte Gesamtveranstaltung ausgesprochen werden.

Zurück



Quelle: http://www.www.djk-oberwesel.de/81-0-Volker-Monnerjahn-erneut-zum-Praesidenten-des-DJK-Sportbundes-gewaehlt.html